Home / So Lala / Gedichte / Gedicht: „Stadtsatt was hat“

Gedicht: „Stadtsatt was hat“

Neues aus der Stadt hat unser Berliner Lokaldichter Veit Pakulla anzubieten! Viel Spaß beim lesen, nachdenken und schmunzeln!

Stadtsatt was hat

Städte stehen gehen

wachsen kracheln

leben gegen wegen

Futterhand Land

dröge Tröge vermöge

Erholungsurlaub entglaubigen

Neuigkeiten stauben

zurückgekehrt weniger

erdiger zehnter Stock Blumentopf

Kultur Vorflur der

Haustür lechzend Privatasyl

nächtens Tag besticht

Süßplag’ anders gern verzichtet

Gähngruß Zeitung Fernleitung

Morgengesichter stumm dumm

sogar nicht drum rum

Ruhe vorbei Arbeitssuche

städtischer Fluch Segen

keine Städter quälen

Städtisches nach Wetter aufzählen

Autor: Veit Pakulla

About Gast

Gastbeiträge von Partnern (einige Gastbeiträge können per Email an info[at]inberlin.de eingereicht werden.

Check Also

Review: Happiness-Kongress von Coca-Cola

Ich war etwas skeptisch. Ein Event von einer großen Firma, die Happiness auf ihre Fahnen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*