Home / Geschichte / Lidl an der Bösebrücke

Lidl an der Bösebrücke

Nun ist es soweit, der geschichtsträchtige Platz gegenüber vom Platz des 9.November an der Bösebrücke im Stadtteil Prenzlauer Berg (umgangssprachlich auch Bornholmer Brücke genannt) nimmt Gestalt an. Die Dauerlösung wird ein Supermarkt der Lidl-Kette sein. Aktuell werden dort massive Erdarbeiten durchgeführt und im Herbst soll dann der Supermarkt stehen. Zu Mauerzeiten stand an dieser Stelle der Hauptkomplex der Grenzabfertigungsanlage der DDR. Dieser Platz wurde dann auch am 9.11.1989 weltberühmt, da dort als erstes die Mauer gefallen ist bzw. aufgemacht wurde.

Lidl Baustelle an der Bösebrücke - März 2011
Lidl Baustelle an der Bösebrücke - März 2011

In den Jahren danach gab es einen Pflanzenmarkt und verschiedene Autohändler. Meiner Meinung nach wäre es besser gewesen, von offizieller Berliner Seite diesen Platz zu kaufen bzw. zu behalten und daraus den Platz des 9. November zu gestalten. Dies ist nun auf gegenüberliegender Straßenseite der Bornholmer Straße geschehen, in Form einer schmalen Landzunge. Nun ja, besser als nichts. Immerhin dieser neue Bauplatz ist dann auch kein Brache mehr aber mußte es LIDL sein…?

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Startup Innenleben (Foto: dotshock / Shutterstock.com )

Start Up Boom in Berlin! Unser Ratgeber für 2018

Das Jahr 2017 offenbart in Berlin einen weiteren Boom der jungen Start-Ups. In zahlreichen Branchen …

One comment

  1. Hallo Lieber Blogger,

    ich wollte gerade auch darüber schreiben – ein bischen abgewandelt. Ich unterstütze deine Meinung, dass die Stadt den Ort hätte kaufen sollen und den „schmalen“ Weg, der nun ein Platz des 9. November sein soll, dorthin verlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*