Home / Architektur / Die Zitadelle Spandau

Die Zitadelle Spandau

Ein bisschen jwd (janz weit draußen) liegt ja bekanntlich Spandau! Aber neben der schönen Altstadt lohnt es tatsächlich mal hinzufahren um auch die Zitadelle Spandau (siehe Bildergalerie am Ende des Beitrages) anzuschauen. Gebaut wurde dieses guterhaltende Schmuckstück in den Jahren 1559 bis 1594. Neben der eigentlichen Besichtigung, finden ab und zu Konzerte oder sogar Mittelaltermärkte auf dem Innenhof statt. Vor ein paar Jahren wurde ein Freiluftkino auf der Zitadelleninsel betrieben aber außerhalb der Mauern und wurde u.a. wegen Schutz der Fledermäuse wieder eingestellt.

Was erwartet heute die Besucher? Die symmetrisch aufgebaute Festung besitzt vier Bastionen, diese haben jeweils einen Abstand von ca. 200 Metern. Die Bastionen haben Namen wie König, Königin, Kronprinz und Brandenburg. Wie bei Festungen so üblich gehört eine Kaserne, das Offiziershaus, das Zeughaus, das Magazin und ein Verwaltungsabschnitt dazu. Ein Schmuckstück auf dem Gelände ist der Juliusturm, welcher direkt auch eines der Wahrzeichen von Spandau ist. Der Namensursprung ist nicht ganz geklärt. Anfänglich war dies ein Wachtturm, später folgte noch ein Verlies im Keller, 1874 lagerte hier sogar ein Teil der frz. Reparationszahlungen. Zumindest lässt es sich oben vom Juliusturm schön über Berlin blicken. Ein weiteres Highlight ist der gotische Ballsaal mit 300qm im urigen Gewölbe und die italienischen Höfe, welche fünf Räume umfassen mit insgesamt 750qm. Beides kann gegen entsprechendes Entgelt gemietet werden.

Die Bildergalerie liefert weitere optische Eindrücke des Außenbereichs und des Turmes. Mehr zum Lesen bietet wieder Wikipedia! Die Webseite der Zitadelle Spandau bietet reichlich Informationen zum Gelände und zu den Veranstaltungen. Auf dem Gelände ist auch der Spandauer Heimatverein beheimatet, welcher sich der regionalen Geschichte befasst.

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Luxuriöse „Villa Donna Adriana“ im italienischen Salento: Kulturelle Vielfalt und Genießen auf Italienisch

In manchen Gegenden von Italien, und da gehört die südlich Region Apulien dazu, werden die …

One comment

  1. Unterwegs in Spandau

    Hallo!

    Spandau liegt doch sehr zentral!

    🙂

    Nur der Rest ist leider etwas weiter vom Zentrum entfernt.

    All den Besuchern der Zitadelle sei auch das Haus 4 mit seinen Künstlern, Kunsthandwerkern und der Musikinstrumentenwerkstatt ans Herz gelegt.

    Nebenbei hat Spandau natürlich noch viel mehr zu bieten – möglicherweise nicht ganz so spektakulär, wie die Zitadelle.

    Grüße,

    Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*